Unsere Tages- und Sternritte 2022

Tagesritte

Samstag 21.05.2022
Tagesritt mit Picknick für Einsteiger - ca. 20 km

Samstag 11.06.2022
Tagesritt mit Picknick für Fortgeschrittene - ca. 25 km

Sonntag 31.07.2022
Tagesritt mit Picknick für Einsteiger - ca. 20 km

Samstag 20.08.2022
Tagesritt mit Picknick für Fortgeschrittene - ca. 25 km

Created with Sketch.

Mit unseren Tagesritten wollen wir Reiter aus der Umgebung begeistern, gemeinsam ins Gelände zu gehen und Spaß unter Gleichgesinnten zu haben. Reiten in der Natur entschleunigt und lässt neue Kraft tanken.
Unser reichhaltiges Picknick im Grünen lädt zu einem netten Plausch ein, denn Pferdefreunde haben sich immer etwas zu erzählen. 

Für die Pferde ist ein Ausritt in fremdem Gelände und in einer unbekannten Gruppe immer eine abwechslungsreiche Übung. 

Sternritt "Wanderreiten für Einsteiger"

Freitag 24.06.2022 - Sonntag 26.06.2022

Freitag 05.08.2022 - Sonntag 07.08.2022

Created with Sketch.

Mit unserem Sternritt-Angebot ab Hof möchten wir Neueinsteigern das Abenteuer Wanderreiten näherbringen. 2 Tage lang wirst Du mit einem ausgebildeten Rittführer unseres Pferdehofs Unterauerhell unsere schöne Region erkunden. Wir passen den Streckenverlauf am Kennenlernabend ganz individuell an die Reiter-Pferd-Paare an. Die Tagesetappen liegen zwischen 15 und 20 Kilometern. Wenn Du das Kartenlesen üben möchtest, zeichnen wir gemeinsam die Strecken in Papierkartenmaterial ein. So kannst Du während des Ritts deine Augen nicht nur über weitläufige Landschaften, sondern auch über die bunt markierte Tour schweifen lassen. Du kehrst jeden Abend zum Hof zurück und ersparst Dir so den Gepäcktransport am Pferd und den möglichen Zeitdruck, um zur nächsten Station zu gelangen. Bei einem Glas Wein kannst Du die Erinnerungen des Tages Revue passieren lassen und Dich entspannt zurücklehnen. 

Sternritt "Wanderreiten für Genießer"


Freitag 08.07.2022 - Sonntag 10.07.2022    

Freitag 16.09.2022 - Sonntag 18.09.2022

Created with Sketch.

Gönne Dir ein Wochenende mit Spaß, Geselligkeit, Erholung und Genuss mit unseren Sternritten ab Hof.

 

Du reist am Freitagnachmittag in aller Ruhe an und bringst dein Pferd auf unseren sicher eingezäunten Weidepaddocks unter. Anschließend lernen wir uns bei einem Gläschen Wanderreitertröpfchen gegenseitig kennen. Alles Organisatorische werden wir nach dem ausgiebigen Abendessen mit regionalen Köstlichkeiten besprechen.

 

Ausgeschlafen starten wir am Samstagmorgen zu unserem ersten 25 km Tagesritt. Wir reiten durch den Großen Wald und über den Langenthaler Hügel hinab ins urige Hoxbachtal zur Schinderhanneshöhle. Die dortigen Sitzgelegenheiten direkt am Bachlauf mit Blick in die Höhle nutzen wir zur Satteltaschenvesper. Über die Höhen von Seesbach, dem Dorf am Fels gebaut, geht es zurück zu unserem Pferdehof. Eine kulinarische Verführung für den Gaumen erwartet uns als Tagesausklang und in geselliger Runde erfreuen wir uns am heutigen Abenteuer.

 

Am Sonntag schlängeln wir uns auf dem zweiten Ritt durch das Apfelbachtal entlang des Habichtskopfs hinab in Richtung Simmertal. Nach einem kleinen Aufstieg erreichen wir Horbach. Am Ortsrand, der zweitkleinsten Gemeinde im Landkreis, können wir während einer Pause die Blicke ins Kellenbachtal schweifen lassen und unser Lunchpaket genießen.

Nach rund 15 Tageskilometern kehren wir zum Stall zurück und ein erlebnisreiches Wochenende geht zu Ende.

Sternritt "Wanderreiten für Fortgeschrittene"


Freitag 30.09.2022 - Sonntag 02.10.2022    

Created with Sketch.

Man sagt, die schönsten Stunden verbringt man im Sattel. 

Am Freitagnachmittag erfolgt die Anreise auf unserem kleinen Pferdehof. Nach dem Versorgen der Pferde, beziehen auch die Reiter ihr Nachtquartier. Anschließend stoßen wir mit einem Gläschen Wanderreitertröpfchen auf das bevorstehende Wochenende an und lernen uns näher kennen. Alles Organisatorische besprechen wir dann nach dem ausgiebigen Abendessen. 

Nach einem leckeren Frühstück satteln wir die Pferde und starten mit der ersten rund 30 km lan­gen Tagesetappe. Es geht durch die Weinberge Martinsteins hinunter zur Nahe. Diese überqueren wir wahlweise über eine Fußgänger- oder über eine Autobrücke. Nervenstärke der Pferde ist hier gefragt, da wir wenige Meter an Bahngleisen entlang reiten. Auf der anderen Talseite geht es durch den kühlen Wald hinauf auf die Anhöhen von Meckenbach und Merxheim, wo wir mit Weitblicken in alle Himmelsrichtungen belohnt werden. Zwei größere Pausen dienen zwischendrin zur Stärkung von Pferd und Reiter. Zudem bietet das Gelände auch einige Trab- und Galopppassagen. Auf dem Rückweg führt uns der Weg vorbei an Monzingen. Wir durchreiten dort eine größere Kreuzung mit Straßenunterführung. Hier ist es wichtig, dass die Pferde verkehrssicher sind. Wieder am Stall ange­kommen lassen wir den Abend mit leckeren Köstlichkeiten in geselliger Runde ausklingen. 


Am Sonntag führt uns der Weg vorbei am Ortsteil Gonratherhof in Richtung Weitersborn. Wir reiten entlang des „Hungerbergs“ zu unserem ersten Pausenplatz. Bei klarem Wetter können wir unsere Blicke über die Hunsrückhöhen bis zum Idarkopf schweifen lassen. Gestärkt geht es weiter bis zur Brauweilerer Brücke, wo wir das Kellenbachtal durch­queren und uns einige Höhenmeter hinauf zum Schloß zu Dhaun bewegen. Wir reiten wieder hinunter ins Tal um auf der anderen Seite des Simmer­baches unseren letzten Aufstieg zu meistern. Über den Vogelsberg geht es zurück zum Ausgangspunkt. Nach rund 25 km geht ein reitreiches Wochen­ende zu Ende.

Sternritt "Saisonabschluss"


Freitag 21.10.2022 - Sonntag 23.10.2022

Created with Sketch.

Ein letztes Mal den Spätsommer in vollen Zügen genießen, dafür ist dieser Sternritt gedacht.

Am Freitag starten wir nach der Ankunft und Versorgung der Pferde mit einem gemeinsamen Abendessen und schönen Gesprächen in ein geselliges Wochenende.

Unser Tagesziel für den ersten Reittag ist der versteckt inmitten des idyllischen Soonwalds

gelegene Aussichtsturm „Alteburg“ etwas oberhalb des kleinen Örtchens Seesbach. Unsere Rast legen wir zu dessen Fuße ein und genießen dort die Ruhe des Waldes. Von der Aussichtsplattform des Turms kannst Du bei klarem Wetter deine Blicke über die Hunsrückhöhen, den Erbeskopf und den Idarwald bis hin zum Nordpfälzer Bergland schweifen lassen.

Gestärkt von einem reichhaltigen Frühstück starten wir Sonntags in die entgegengesetzte Richtung. Wir reiten durch bunte Weinberge in Richtung Monzingen. Eine kleine Pause machen wir dort am Aussichtspunkt. Hier kannst Du die Seele auf der großen Holzschaukel baumeln lassen und ins Nahetal blicken. Nach Passieren der „Hardt“ und des „Müllersberg“ geht es wieder zurück zum Stall.

Das Gelände ist weniger anspruchsvoll und auch für Einsteiger geeignet. Die Pferde benötigen aber einen guten Trainingsstand.